Magisches Zauberwasser aus der Hexenküche!

Dieses Zauberwasser dient nicht nur als Parfum sondern auch als Heilmittel bei Gicht Rheuma und Erschöpfung.

Jetzt ist es endlich wieder soweit und wir haben die ideale Jahreszeit um in der Hexenküche wieder Zauberelixiere herzustellen. Eines meiner Lieblings Zauber- Kräuterwässerchen ist das Verjüngungs-Wasser von Ungarn.

Diese magische Mixtur stammt wie der Name schon sagt aus Ungarn. Die Königin Isabella von Ungarn, eine polnische Prinzessin heiratete 1539 den König von Ungarn und schon ein Jahr später war sie des Königs Witwe. Sie erhielt als ältere Dame  von einer Zauberin ein Kräuterelixier gegen Altersbeschwerden.  Als die 72 Jährige Königin das besonderer Zauber- Wasser über einen längeren Zeitraum benutzt hatte, war sie um viele Jahre verjüngt. Sie wurde sogar als ganz junge Dame eingeschätzt und ihr wurde von mehreren Seiten her, trotz des hohen Alters der Hof gemacht.

Was macht das Kräuterwasser so magisch?

Es ist Rosmarin, dessen Wirkung  wurde nämlich in Antike und Mittelalter zur „Erweckung der Liebesglut“, besonders bei älteren Herrschaften, angewendet. Außerdem hat Rosmarin stark verjüngende Eigenschaften.

Rezept:

Alle Kräuter und Blüten sollten frisch sein!

Eine Handvoll Rosenblüten

5 Zweige Rosmarin

5 Stängel Pfefferminze

5 Stängel Zitronenmelisse

5 Zweige Salbei

1 Streifen Zitronenschale

1 Streifen Orangenschale

500ml Wodka/Schnaps

300ml Rosenwasser ………wenn du möchtest kannst du noch andere Blüten dazu geben.

Stecke alle Zutaten in ein hohes steriles Glas und fülle es mit dem Wodka auf und verschieße das Glas gut. Alle Kräuter sollten mit Wodka bedeckt sein. Jetzt lass das Glas mehrere Wochen in der Sonne stehen nur ab und an schütteln.

Dann abseihen und in die Menge das Rosenwasser abfüllen und in sterile Sprühflaschen geben.

Ich wende das  so schön duftende Wasser morgens an, nachdem ich mein Gesicht gereinigt habe , tupfe ich das Elixier auf mein Gesicht, lasse es etwa 5 Minuten einziehen und creme mich danach mit einer leichten Tagescreme ein.

No Comments

Post a Comment