Der magische August!

Ein Erfolgs- Zauberspruch im August:

„Augusta die Wachstum  fördert, lass meine  Geschäfte gedeihen wie dein bestes Korn. Ich habe im Universum meine Aufgabe und bin bereit und gewillt, deinen Reichtum zu empfangen.“

Der August beschenkt uns reich mit wunderbaren Gaben aus der Natur.  Die vollhängenden Bäume und Sträucher mit Früchten und Beeren, üppige Wiesen und Felder bieten uns Nahrung, Schönheit und Inspiration. Es ist die Zeit Kräuter zu sammeln um in der zweiten JaI Phone 416Jahreshälfte gesund, gestärkt und geschützt zu sein. Es ist ein Monat der Überfülle, dass was wir gesät haben können wir jetzt ernten. Dies gilt für die Geschenke der Natur aber auch für alle unsere Pläne und Vorhaben  Neues in die Welt zu bringen.

Jetzt kannst Du herausfinden ob Deine Wünsche sich erfüllt haben. Im August kannst Du erkennen was Bestand hat oder was du aussortieren und loslassen solltest. Eine sehr wichtige Frage an Dich selbst  im August:

Was hast Du bis jetzt im Jahr 2015 geerntet?

Der August stellt Fruchtbarkeit und Reichtum dar, ein schönes Ritual ist es einige Geldstücke auf den Hausaltar zu legen, Geld zieht Geld an! Ein alter Zauberspruch könnte die Magie verstärken:

„Augusta die Wachstum  fördert, lass meine  Geschäfte gedeihen wie dein bestes Korn. Ich habe im Universum meine Aufgabe und bin bereit und gewillt, deinen Reichtum zu empfangen.“

( Zsuzsanna E. Budapest)

Dieser Zauberspruch sollte im August an jedem Abend gesprochen werden, dabei wird etwas Schafgarbe geräuchert.

Kräuterweihe und Heilkräuter sammeln:

Das Kräuter sammeln ist ein alter Brauch, ab dem 15. August bis zum 8. September ist die beste Zeit sie zu sammeln. Ein besonderer Tag an dem die Heil-Kräutersträuße  geweiht werden ist Maria-Himmelfahrt am 15. August.

Ein sehr altes Ritual ist es immer eine bestimmte Anzahl von Heilkräutern zu sammeln, sieben verschieden Kräuter sollten es mindestens sein. Es gibt aber auch 9er und 12er Sträuße.

Alle Kräuter haben eine heilende Wirkung, sie enthalten ätherische Öle und helfen unserem Körper beim Entgiften und verdauen. Wenn Du selbst Kräuter sammeln möchtest ist die beste Zeit am Vormittag, da setzen sich die ätherischen heilende Öle frei. Bedanke dich bei jedem Kraut was Du pflügst und lasse immer noch ein paar Pflanzen stehen, damit sie nächstes Jahr wiederkommen können.

Ich wasche meine Kräutersträuße nicht vor dem trocknen, dann verkleben oder verschimmeln sie. Ich schüttele sie aus und lasse sie im Schatten trocknen.

DSCN0479Diese Kräuter kannst Du zum Beispiel gut  für einen 7er Strauß sammeln:

Basilikum, Petersilie, Schafgarbe, Salbei, Johanniskraut, Pfefferminze, Beifuß.

Für einen 9er Strauß kannst Du noch: Thymian, Zitronenmelisse und eine Königskerze dazu nehmen. Bei einem Marienstrauß für den 15. August wird die Königskerze in die Mitte des Straußes eingebunden.

Die Heilkräutersträuße können von dir selbst mit guten Wünschen gesegnet werden. Sie sollen dich durch das restliche Jahr und besonders durch den Winter und die Dunkelzeit begleiten. So ein besonderer Strauß hat heilende Kräfte, er kann zu Tee, Heilbädern und Elixieren verarbeitet werden. Früher sagte man: „ Eine Prise der Kräuter unters Essen gemischt hält Dich über den Winter gesund!“